Tag der offenen Tür – 2010

ctatagAm Sonnabend, dem 20.02.2010 findet an unserer Einrichtung von 09.00- 12.00 Uhr l der zweite Berufsinformationstag in diesem Schuljahr statt. Mit dieser Veranstaltung beginnen wir, wie schon in den vergangenen Jahren, eine Informationsreihe fortzuführen. Die Veranstaltung hat das Ziel, einen möglichst großen Kreis künftiger Berufseinsteiger anzusprechen, die in diesem Jahr einen Ausbildungsplatz suchen oder weiterführende Bildungsabschlüsse erwerben möchten. Ganz besondere Beratungsschwerpunkte sind in diesem Jahr:

1. Berufliches Gymnasium mit den Schwerpunkten Informatik, Physik, Biotechnik, letzter Schwerpunkt ist ein neuer Bildungsgang.
2. Fachschule mit den Schwerpunkten Augenoptik, Biotechnik, Betriebswirt für Hotel- und Gaststättenwesen, Mechatronik. Die Fachschule für Mechatronik ist ein neuer Bildungsgang!
3. Höhere Berufsfachschule mit den Bildungsgängen Informatik, Automatisierungstechnik, Biotechnik, Chemie und Physik, alle optional mit Fachhochschulreife
4. Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Technik
5. Ein- und Zweijährige Berufsfachschule in den Berufsfeldern Metalltechnik, Elektrotechnik, Hauswirtschaft/ Ernährung sowie Farbtechnik

Weiterhin wird den Besuchern, die Möglichkeit gegeben, bei einem Rundgang durch das neue Technikum einen Einblick in die innovativen und zukunftsweisenden Fachkabinette zu bekommen
Wir bitten Sie, einen entsprechenden Veranstaltungshinweis im Vorfeld dieser Veranstaltung einem möglichst großen Interessentenkreis zu vermitteln. Selbstverständlich sind Sie am 20.02.10 herzlich eingeladen, sich bei uns vor Ort über die Beratungen im Detail zu informieren!

Mit freundlichen Grüßen Sillmann – Schulleiter

Am 20. Februar 2010, stellt sich die Ausbildung zum staatlich geprüften Chemisch-technischen-Assistenten/innen (CTA) in der Zeit von 9.00-12.00 Uhr in den Laborräumen des neuen Technikums des SBSZ Jena Göschwitz vor.

Angesichts des langen Winters werden unter dem Motto:
„Erkältung? Nein Danke! Nimm ein Aspirin!“, beispielhaft Ausbildungsinhalte an Hand des über hundert Jahre alten Arzneimittels dargestellt.

Einige Schüler/-innen aus dem 1. und 2. Ausbildungsjahr werden :
– Acetylsalicylsäure selbst herstellen
– den qualitativen Nachweis für ASS durchführen
– die Quantität der Umsetzung mittels Titration feststellen und
– die vollständige Umsetzung der Salicylsäure zu Acetylsalicylsäure mittels Dünnschichtchromatographie überprüfen.

Die Lehrer und Schüler beantworten gern offene Fragen zur Ausbildung.
Sie können auch jederzeit im CTA-Labor anrufen: 03641/294661

Kommentar verfassen