Berufsschüler im Heimatland der Haute Cuisine – 2012

haute4Praktikum in Frankreich

6 Berufsschüler aus dem Bereich Hotel-und Gaststättengewerbe des SBSZ Jena-Göschwitz und der Staatlichen Berufsschule Rudolstadt absolvieren zurzeit ein 3-wöchiges Praktikum in Tulle (Limousin). Das Praktikum wurde dank der Zusammenarbeit im Netzwerk mit dem Internationalen Bund Jena möglich. Im Rahmen des EU-Förderprogramms Leonardo da Vinci und des Projekts der Robert Bosch Stiftung zur Mobilität in der beruflichen Bildung zwischen Deutschland und Frankreich werden Jugendliche in der Erstausbildung durch berufsqualifizierende Auslandspraktika unterstützt. Dabei geht es um den Erwerb internationaler Fachkompetenzen, aber auch soziale und interkulturelle Kompetenzen sowie Fremdsprachenkompetenzen werden weiter vorangetrieben. 
Während ihres Aufenthaltes wurden die Schüler in der ersten Woche im Centre de formation „Les treize vents“ in der französischen Stadt Tulle auf ihr weiterführendes Praktikum in verschiedenen Hotels und Gaststätten im Corrèze vorbereitet. Dank einer sehr guten Vorbereitung durch die französische Partnerschule unter Leitung von M. Aubreton (Direktor) und M. Caillard (Stellv. Direktor) wurde den Auszubildenden ein umfangreiches Programm geboten. Neben dem Kennenlernen des Schulalltags an einer französischen Berufsschule ging es vor allem um den Erwerb von Fachlexik und dem praktischen Arbeiten in verschiedenen Bereichen der Ausbildung. In den nächsten zwei Wochen werden die Lehrlinge in Logis-Hotels in der Region Limousin arbeiten. (I. Boer)

haute3 haute2 haute1

Kommentar verfassen