Schülerin vom SBSZ hat 4 Preise bei „Jugend forscht“ gewonnen

Die BTA Schülerin Tessa Marquardt vom SBSZ Jena-Göschwitz nahm am diesjährigen Wettbewerb von „Jugend forscht“ teil. Sie ist mit zwei Themen in völlig unterschiedlichen Kategorien angetreten.

Die eine Arbeit mit dem Thema: „Die Natur kehrt zurück – 2016“ im Themengebiet „Geo- und Raumwissenschaften“ dreht sich um eine Wiese in ihrem Heimatort, die sie schon seit vielen Jahren beobachtet und unter wissenschaftlichen Aspekten deren Veränderungen dokumentiert. Mit diesen Daten konnte sie Missstände im Naturschutzmanagement zeigen. Sie hatte die Jury  so überzeugt, dass ihr nicht nur der 1. Platz in ihrer Kategorie zugesprochen wurde, sondern auch noch der Sonderpreis Umwelttechnik überreicht wurde.

Die zweite Arbeit mit dem Thema „Bewegung und Sprache – Präventionsübungen für Koordination und Gleichgewicht“ in der Kategorie „Arbeitswelt“ handelt von der engen Verknüpfung der Bewegung mit der Sprache, so dass mit von Tessa entwickelten Übungen Kinder und Jugendliche Koordination und Gedächtnisleistung verbessern können oder Defizite ausgleichen können. Auch mit dieser Arbeit hat Tessa die Jury überzeugt, dass ihr auch hier der 1. Platz überreicht wurde. Außerdem gab es auch für diese Arbeit noch einen Sonderpreis des Rotary Club Jena Ernst Abbe.

Mit diesen Erfolgen darf Tessa nun im März auf Landesebene ihre Arbeiten vorstellen und hoffen, noch weitere Preise zu gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch für die erreichte Leistung und dann heißt es Daumendrücken für die nächste Runde.

K. Horn

Lehrerin am SBSZ

Kommentar verfassen