Vitis & Strier in Thüringen – Musik für junge Menschen – 17.12.10

4. Deutschlandtour der israelischen Folkrocker Vitis & Strier vom 22. bis 30. Dezember 2017 – Kunst und Kultur aus Israel

Zwei Gitarren, zwei Stimmen, Mundharmonika und ein paar verträumte Melodien sind manchmal genug, um das Publikum zu verzaubern. In einer Zeit, in der die meisten Menschen sich mit Familie und Freunden besinnen, zwischen Chanukka, Weihnachten und dem neuen Jahr freuen sich Vitis & Strier auf Gigs in gemütlichen Clubs und Kneipen.

Der Sänger/Songwriter Omri Vitis lebt mit seiner Familie im Kibbuz Dalia im Norden Israels. In den späten 90-er Jahren war er in Großbritannien mit der Alternative-Indie-Rockband April aktiv, brachte dort sein erstes Album heraus. Ein paar Jahre später folgte mit der Folk-World-Indie-Band Whateverland sein zweites Album. Es entstanden zahlreiche Aufnahmen mit lokalen Bands. Mit seinen Live-Auftritten machte sich der Israeli einen Namen in der Folkrock-Szene der Stadt. Seine Alben erhielten ausgezeichnete Rezensionen von einigen der führenden britischen Musikzeitschriften. Seine einzigartige, kraftvolle Stimme wurde oft mit denen von Eddie Vedder, Bruce Springsteen oder Leonard Cohen verglichen. 2010 kehrte er wieder in seine Heimat zurück. Inzwischen arbeitet er neben seiner musikalischen Tätigkeit als Sänger, Songwriter und Gitarrist in verschiedenen Bands (u.a. The Holy Band und The Bells) auch im Kinderhaus seines heimatlichen Kibbuz.

Guy Strier wurde in Arad, einer kleinen südisraelischen Wüstenstadt in der Nähe des Toten Meeres geboren. Schon in seiner frühen Kindheit spielte er Gitarre, Schlagzeug und andere Instrumente. Nach seinem Militärdienst zog Strier nach Tel Aviv. Mit Einflüssen wie Jimmy Hendrix, Led Zeppelin und Cream wurde er bald einer der führenden Gitarristen der Musikszene der Stadt und ganz Israels. Inzwischen spielt er mit einigen der bekanntesten israelischen Bands und Musikern, wie z.B. Ester Rada. In seinem Bluesrock-Trio Maga ist er Leadsänger und Gitarrist. 

Als Duo widmen sich Vitis & Strier neuen und alten Kompositionen von Omri Vitis. Es erklingen bewegende Songs mit aussagekräftigen Texten in hebräischer und englischer Sprache. Sounds des Nahen Ostens mischen sich mit westlichen Einflüssen von Arcade Fire, Simon and Garfunkel, Nirvana, Neil Young, Bob Dylan und anderen. Striers großartige Harmonien, seine kraftvolle Mundharmonika sowie Vitis‘ gleichermaßen kraft- und gefühlvoller Gesang geben den Songs einen außergewöhnlichen Klang.

Im Sommer 2016 entstand das Debütalbum des Duos mit dem Titel „Waterfall“. Der Live-Sound sowie der Sound des Albums sind einfach und authentisch. Wenn sie zusammen spielen, sind die fast 20 Jahre Altersunterschied zwischen den Musikern kaum spürbar, ja vielleicht sogar einer der Gründe für die Vielfalt ihres Publikums. Drei erfolgreiche Touren in Deutschland innerhalb eines Jahres zeugen davon. Vitis & Strier sind sowohl auf großen Bühnen als auch in kleinen, intimen Räumen voll und ganz in ihrem Element. Ihr zweites Album ist bereits in Arbeit.

Die Tourdaten:

22.12., 20 Uhr: Singer Songwriter Stage, Studiobühne, Alte Feuerwache, Berlin-Fredrichshain
23.12., 21 Uhr: Blue Note, Görlitzer Str. 2B, 01099 Dresden
26.12., 20 Uhr.: Kultur vom Sofa, Kulturhof Zickra, Zickra 31, 07980 Berga/Elster
27.12., 20 Uhr: Oma Lilo, Gorkistr.16, 99084 Erfurt
28.12., 20 Uhr: Galerie Unartig, Steubenstr.10, 99423 Weimar
29.12., 19 Uhr: Museum für angewandte Kunst, Greizer Str. 37, 07545 Gera

Eventplakat

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.