Aus dem Schnee in die Sonne – 18.04.15

Seit Samstag besuchen unsere Schule 8 schwedische Schüler und 3 Lehrer. Diese kommen aus dem hohen Norden, um genauer zu sein aus der Stadt Boden. Boden ist eine Stadt mit 14.000 Einwohnern in der Region Norrbottens Län, durch die sich der Polarkreis in Schweden zieht. Die 2000 km lange Reise begann für die Schweden in immer noch 1,5m hohem Schnee und endete in unserer schönen Saalestadt bei 25°C.
Ziel der Schweden ist es, hier im herzen Thüringens neue Erfahrungen für ihre Ausbildung zu sammeln und natürlich Land und Leute kennen zu lernen sowie auch ihre Fremdsprachenkenntnisse anzuwenden. Die Schülergruppe setzt sich aus 2 Bauarbeitern, 2 Elektrikern, 2 Kfz-Mechanikern und 2 Nutzfahrzeugmechanikern zusammen. Diese werden auf 4 Ausbildungsstellen verteilt und ab dem kommenden Mittwoch im harten Berufsalltag eingesetzt. Auch die Lehrer werden sich an unserer Schule weiterbilden und in Hospitationen bzw. durch sogenanntes Jobshaddowing in den Praktikumsbetrieben ihre eigenen Erfahrungen als Ausbilder ausbauen. Ideen sammeln steht dabei für die Lehrer im Vordergrund.
Am erste Aufenthaltstag wurden den Schülern durch einen geführten Stadtrundgang Informationen zu unserer Stadt und unserer Region vermittelt. Auch die deutsche Küche wurde den Schüler nahegebracht, den wer eine Reise tut …
Nach der Fahrt auf den Uniturm und dem Besuch des Botanischen Garten nutzten die Schweden das schöne Wetter, um eine traditionelle schwedische Fika in Jena zu zelebrieren.

Wir wünschen unseren Schülern einen angenehmen Aufenthalt und lycka till!

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.