Bewerbungsinformationen FOS

Auskünfte und Informationen zur Ausbildung

Staatliches Berufsbildendes Schulzentrum Jena-Göschwitz
Ansprechpartnerin Frau Paetzold-Winter (Verantwortliche FOS)
Rudolstädter Straße 95
07745 Jena
03641  294649
paetzoldwinter@sbsz-jena.de

Informationen erhaltet Ihr auch bei der:
Agentur für Arbeit
Stadtrodaer Str. 1
07749 Jena
03641  3790

Anforderungen

Die Ausbildung an der Fachoberschule stellt spezielle Anforderungen an Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft. Eine mit guten Leistungen abgeschlossene Berufsausbildung und ein guter Realschulabschluss sowie Vorkenntnisse in den naturwissenschaftlichen Fächern, der Mathematik und in der Fremdsprache Englisch sind vorteilhaft. Ein gutes Vorstellungsvermögen, abstraktes und analytisches Denken, systematisches Arbeiten bilden die Grundlage der Ausbildung. Eine wichtige Voraussetzung für eine effiziente und erfolgreiche Fortbildung ist die Fähigkeit mit unterschiedlichsten Menschen zusammen zu arbeiten. Verlangt wird dabei Teamarbeit, Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Kritikfähigkeit. Lernwille, gewissenhaftes Arbeiten, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind oberstes Gebot. Viele dieser Anforderungen werden während der Fortbildung geschult und entwickelt, jedoch sollten Ansätze bereits vorhanden sein.

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzungen für die Aufnahme an die Fachoberschule sind ein mittlerer Bildungsabschluss (Realschulabschluss oder ein dem Realschulabschluss gleichwertiger Abschluss) und eine abgeschlossene Berufsausbildung (duale Berufsausbildung oder zweijährige schulische Vollzeit-Berufsausbildung). Die Berufsausbildung sollte dabei in einem einschlägigen zur Fortbildung passenden Beruf stattgefunden haben.
Von Bewerbern, die zum Zeitpunkt der Anmeldung ihre Berufsausbildung noch nicht abgeschlossen haben, ist eine beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses bis zum 30.Juni des Jahres nachzureichen.

Bewerbung

Zur Bewerbung für eine Ausbildung an der Fachoberschule sind in der Regel bis zum 31.03. des Jahres folgende Dokumente einzureichen:

  1. ein Bewerbungsschreiben mit Angabe des Bildungsganges (bitte zwei Schwerpunkte angeben)
  2. ein tabellarischer Lebenslauf
  3. eine beglaubigte Abschrift des mittleren Bildungsabschlusses (Abschlusszeugnis der Regelschule oder der zweijährigen Berufsfachschule oder ein gleichwertig anerkanntes Zeugnis), eine beglaubigte Abschrift des Abschlusszeugnisses der Berufsschule, des Gesellen- bzw. Facharbeiterbriefes und des Gesellen- bzw. Facharbeiterzeugnisses
  4. ein ausgefülltes Anmeldeformular (Hier klickst du!)
  5. zwei Passbilder
  6. drei Briefmarken entsprechend der derzeitig gültigen Briefportokosten

Kosten und Fördermöglichkeiten

Für die Ausbildung wird kein Schulgeld erhoben. Schulbücher können zum Teil als Leihexemplare von der Einrichtung bezogen werden. Formelsammlungen, eventuell Tabellenbücher und Kopien von Arbeitsblättern sind zu bezahlen. Schüler, die die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen, können BaföG (evtl. Meister-Bafög) beantragen. Auskünfte dazu erteilt das für den Wohnsitz zuständige Amt für Ausbildungsförderung.

Bafög-Amt: Amt für Ausbildungsförderung
Team Familienservice
Löbdergraben 12
07743 Jena
Nachname des Schülers beginnt mit: A – K: 03641 49-3795
Nachname des Schülers beginnt mit: L – Z: 03641 49-3796
schueler-bafoeg@jena.de

Unterbringungsmöglichkeiten

Wohnheimplätze können beantragt werden bei:
Internationaler Bund für Sozialarbeit
Am Herrenberg 3
07745 Jena
03641 687122

Außerdem können ihr euch wenden an:

jenawohnen GmbH
Löbdergraben 19
07743 Jena
post@jenawohnen.de
03641 884245