Offizielles Willkommen im Erasmus+ Programm – 18.02.06

Gemeinsam mit kroatischen und irischen Schülern wurden unsere Schüler offiziell von der Schulleitung des Björknäsgymnasiums in Boden willkommen geheißen. Davor stand jedoch der „Schulweg“ als erster Programmpunkt auf dem Tagesplan. Zwar war es mit -24°C am Morgen nicht mehr ganz so kalt wie am Vortag, aber nach Meinung der Schüler waren die Temperatur auf dem 1,2km langen Weg ein echter Muntermacher. In der Schule angekommen wurden, wie geschrieben, die Schüler Weiterlesen

Herzliches Willkommen bei kühlen Temperaturen – 18.02.05

10 Schüler und 2 Lehrer sind nah an den Polarkreis in die nordschwedische Stadt Boden gereist. 4 Kfz-Mechaniker, 2 Elektriker sowie 4 Physikalisch Technische Assistenten werden in den nächsten 3 Wochen 2000 km von zu Hause entfernt verschiedene Lernprogramme durchlaufen und damit ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in einem Erasmus Plus Programm vertiefen. Herzlich willkommen wurden sie dabei von den schwedischen Lehrern Monica und Peter, die den Transfer von Lulea nach Boden organisierten. Weiterlesen

Kochlehrlinge im Land der „Haute Cuisine“ – 18.02.02

ERASMUS+ Projekt machts möglich

Seit dem 21. Januar 2018 sind 7 Lehrlinge aus der Klasse K16 (Ausbildung zum Koch) gemeinsam mit Lehrkräften für 3 Wochen an unserer Partnerschule in Frankreich. Im Rahmen des ERASMUS+ Projekts haben sie an der Partnerschule, dem Lycée „Valery Larbaud“ in Cusset/Vichy, die Möglichkeit, Einblicke in die französische Ausbildung zu erhalten, den Schulalltag mitzuerleben und natürlich jede Menge praktische Erfahrungen zu sammeln. Weiterlesen

FOS17 zum Tag der Werkstofftechnik – 18.02.02

Die Schüler der FOS17 besuchten am 1.2.2018 den Fachbereich Werkstofftechnik der Ernst-Abbe-Hochschule Jena. Sie erhielten einen Einblick über die Arbeitsgebiete der Werkstofftechnik sowie über die Inhalte dieses Ingenieurstudienganges. Dabei wurden sie durch verschiedene Labore geführt. Dort wurden den Schülern Methoden zur Untersuchung von Werkstoffen gezeigt. Es wurde am Elektronenmikroskop gearbeitet, die Kristallisation Weiterlesen

Schüleraustausch fast abgeschlossen – 18.01.02

Am kommenden Donnerstag werden 2 Wochenende Deutsch-Israelische Jugendbegegnung abgeschlossen. 14 Schüler des SBSZ Jena-Göschwitz sowie 12 Schüler des Bairuni Gymnasium in Judeida Makr und von jeder Schule jeweils ein Lehrer haben die letzten 14 Tage gemeinsam verbracht und gestaltet. Zuerst reisten dazu die Deutschen nach Israel und am vergangenen Donnerstag kamen die Deutschen dann wieder nach Hause. Im Gepäck waren nicht nur viele neue Erfahrungen, sondern auch die israelischen Gastgeber. 12 israelische Jugendliche waren zur Rückbegegnung sofort mit nach Jena gekommen und auch diesen standen nun interessante Tage bevor. Weiterlesen

Weihnachten im Heiligen Land – 26.12.2017

Wer eine Reise tut, der kann … oder Geschichten aus 1001 Nacht – man könnte mit vielen „Sprüchen“ diesen Artikel beginnen, denn vieles haben die 14 Jugendlichen und 1 Lehrer aus Jena in den letzten Tagen in Israel erlebt. Weihnachten im Heiligen Land, dass ist schon etwas Ungewöhliches und dies besonders auch für die Mehrzahl der Atheisten in der Gruppe. Die Weihnachtsfeiertage wurden verbracht am Geburstort Jesu in Bethlehem, in der Grabeskirche in Jerusalem, der Weiterlesen

Erasmusmeeting in Jena – 17.12.16

Kollegen aus 6 Ländern gestalten am SBSZ Jena – Göschwitz die Zukunft in ERASMUS+

Seit 1998 hat es das SBSZ Jena – Göschwitz etwa 250 Auszubildenden ermöglicht, ein Praktikum im Ausland durchzuführen. Diese Reisen fanden innerhalb von Leonardo da Vinci und ERASMUS+ Projekten statt. Die Bestimmungen des  EU Rahmenprogramm ERASMUS+ haben hauptsächlich das Ziel, noch mehr Jugendliche zu fördern und während der Auslandsreise zu unterstützen. Für das SBSZ Jena – Göschwitz ist es seit 2014 möglich, innerhalb eines Projektes Auszubildende zu mehreren Partnern zu senden. Seit Mittwoch, 13.12.2017 sind jeweils 2 Kollegen der Partnereinrichtungen aus der Slowakei, Ungarn, Schweden, Portugal und Estland zu Gast am Berufsschulzentrum in Jena.Weiterlesen