Fachexkursion zu SMA -Solar-Technology AG Kassel – 2011

Im 26.Mai besuchten Schüler der Klassen EL 08, AAC 09, AAC 10 und FSMT 10v gemeinsam mit Herrn Dimitrov, Herrn Seidemann und Herrn Schmidt die Firma „SMA“ in Kassel.
In 2 Fachseminaren konnten die Schüler einen Einblick in die Technik von Photovoltaikanlagen erhalten. Die Firma „SMA“ stellt für diese Anlagen die Wechselrichter her.
Eine Besichtigung der Wechselrichterfertigung bildete den Höhepunkt. Alle Schüler und Fachlehrer erhielten ein Teilnahmezertifikat. Weiterlesen

Schüler schulen Schüler – 2011

schulung1Schülerfirma JenBit gestaltet Projekttag „Internetsicherheit“

Foto (von Marc Roßner): Uwe Koerner, Mitarbeiter der JenBit SGmbH, leistet Friederike Gladitz und Konstanze Sprengholz Hilfestellung beim Bearbeiten eines Schulungs-Moduls.
In der vergangenen Woche fanden sich die Schüler der Klasse 6B des Ernst-Abbe-Gymnasiums zu einer Schulung zum Thema „Internetsicherheit“ am Staatlichen Berufsbildenden Schulzentrum Jena-Göschwitz (SBSZ) ein. Die Mitarbeiter der dort ansässigen Schülerfirma „JenBit“ führten diese im Rahmen eines Projekttages durch. Silke Miek, Elternsprecherin der 6B, entwickelte die zu Grunde liegende Idee während eines Elternstammtisches: „Wir kamen darauf zu sprechen, unsere Mädchen und Jungen zwar regelmäßig vor den im Internet lauernden Gefahren zu warnen, genauso regelmäßig jedoch das Gefühl zu haben, nicht wirklich Gehör zu finden. Deshalb entstand der Gedanke, dass man von Schüler zu Schüler vielleicht eher erfolgreich sein könnte.“ Weiterlesen

Ehrung zum 100. Internationalen Frauentag – 2011

ilonaDie Lehrer des Staatlichen berufsbildenden Schulzentrums Jena-Göschwitz ehrten zum 100. Internationalen Frauentag die „Gute Seele“ des Schülercafés.
Die „Gute Seele“ ist Frau Mischke, die schon seit vielen Jahren als Mitglied unseres Schulfördervereins das Schülercafé betreibt. Manchmal hatte sie dabei auch eine tatkräftige Unterstützung. Das Schülercafé versorgt unsere Schüler aber auch Lehrer mit Frühstück, Mittagessen und auch Getränken und kleinen Snacks für die Pause.
Wir wünschen Frau Mischke weiterhin alles Gute !
Das Lehrerkollegium des SBSZ-Jena Göschwitz.

Wer wird BESTE (R) im Beruf? – 2011

beste04Wer wird BESTE (R) im Beruf? Vom 03. 01. bis 07.01.2011 beteiligten sich 8 Auszubildende des 3. Lehrjahres an der Schulmeisterschaft der Restaurantfachleute im SBSZ Jena – Göschwitz.
Theoretisches Fachwissen und ein praktischer Leistungsvergleich waren Gegenstand der beruflichen Bemühungen.
Mit dem Beantworten fachlicher Fragen aus 3 Ausbildungsjahren und dem Eindecken eines 5 – Gang – Menüs anlässlich einer Hochzeit konnte gleichzeitig praxisnah für die bevorstehenden Schul – und Kammerprüfungen geübt werden.
Der / die Sieger (in) des Ausscheids wird noch ermittelt. Weiterlesen

Trafohaus, Kahla Richard-Denner Straße – 2011

kahla05Auftragserteilung durch die E.ON AG für die Schüler des BVJ c 10 unter Mithilfe des Förderzentrums „Siegfried Schaffner“ Kahla, nach Vorlage des Gestaltungsvorschlages.
Die Idee ist ein Kontrast zu den Wohnblöcken auf die Wände des Trafohauses zu bringen, also ein Fachwerkhaus mit einigen Details. Auf der Straßenseite wollen wir noch einen Maler ins Fachwerk setzen und auf die Kinderspielplatzseite zwei Kinder (mit Mäuschen).
Nach dem abwaschen der verschmutzen Wandflächen wird eine Grundierung aufgebracht. Der erste deckende Anstrich ist das Himmelblau und darunter der beige Gefacheanstrich. Weiterlesen

Gemeinsam mit Tartu und Porto

porto079In der Woche vom 03. Mai 2011 bis 10. Mai 2011 fand das sechste und letzte Treffen innerhalb des Partnerschaftsprojektes mit den Schulen aus Tartu und Porto statt.

Das Projekt trägt den Titel „Fachübergreifend die Beobachtung und Auswertung von Unterricht fokussieren und verbessern“.
Es trafen sich 8 Pädagogen in Porto. Die estnischen und deutschen Kollegen hospitierten gemeinsam Unterrichtsstunden der portugiesischen Gastgeber.
Schwerpunkte der Beobachtungen waren: Weiterlesen

Umweltschule in Europa 2010/2011

Minister Ch. Matschie zeichnete 27 Umweltschulen aus

umwelt201103„Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“ können sich seit heute 27 weitere Schulen in Thüringen nennen. Thüringens Kultusminister Christoph Matschie ehrte auch das Staatliche Berufsbildende Schulzentrum Göschwitz. Die Schulen zeichneten sich durch die Umsetzung eigener Konzepte zur Verbesserung des Umwelt- und Naturschutzes aus. Heraus kamen dabei vielfältige Projekte zum Erhalt von Biotopen, zur Energieeinsparung und zur gesunden Ernährung mit regionalen Bioprodukten. Insgesamt können sich nun 58 Schulen im Freistaat Umweltschule nennen. Weiterlesen

Kirstie Gifford – Fremdsprachassistentin 2010-2011

gifford1Hello!
My name is Kirstie Gifford, and I am your English language assistant for this year! I will be helping out in English classes with conversation practice as well as teaching about English culture. I am 20 years old and I come from Manchester, North England (yes, famous for Manchester United!). I study French and German at Durham University, also in North England, although Durham is near Newcastle. Weiterlesen

Kooperationsvertrag geschlossen – 2010

Am ersten Dezember war es soweit – die Zusammenarbeit des Förderzentrums Kastanienschule mit dem Staatlichen berufsbildenden Schulzentrum Jena-Göschwitz erhielt mit dem Kooperationsvertrag eine feste Basis. Schon seit Beginn dieses Schuljahres können sich derzeit acht Schüler des Förderzentrums jeden Donnerstag in den Berufsfeldern Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik und Gartenbau am SBSZ Jena-Göschwitz ausprobieren. Diese „Schnupperkurse“ helfen den Schülern, eigene Stärken zu erkennen und motorische Fähigkeiten zu üben. Für die Schüler sind diese Erfahrungen ein wichtiger Baustein für ihren weiteren Weg nach Beendigung der Schule. Dank dieses Projektes zur beruflichen Orientierung kann sehr individuell entschieden werden, inwiefern eine berufliche Reife erreicht werden kann. Weiterlesen

Neue Unterrichtstechnik – 2010

Neue Unterrichtstechnik- Eine wesentliche Verbesserung der Unterrichtsqualität

mps5Übergabe eines neuen modernen Unterrichtsmittels
Am Donnerstag, dem 04.11.10 erfolgte durch Vertreter des Herstellers, der Firma FESTO- Didactic die feierliche Übergabe eines modularen Produktionssystems, welches zur gewerblich- technischen Ausbildung bestimmt ist. Unser Sachaufwandsträger, die Stadt Jena hat dafür Mittel in nicht unerheblicher Höhe zur Verfügung gestellt. Dies wurde u.a. auch dadurch möglich, weil „FESTO- Didactic“ als Mitglied unseres Fördervereins schon im Vorfeld sehr kooperativ und zuvorkommend war. So wurde dem Förderverein der Schule eine veraltete Anlage kostenlos für die Ersatzteilgewinnung zur Verfügung gestellt, obwohl diese in Zahlung genommen wurde. Weiterlesen

Norwegische Berufsschullehrer zu Gast am SBSZ – 2010

norge20103Am 30.11.2010 weilte unter Leitung von Terje S. Jakobsen 3 Berufsschullehrer aus Odda (Norwegen) von der Oddavidaregååskule zu einem Sudienbesuch an unserer Schule. Der Studienbesuch wurde vom Leonardo Büro Thüringenvertreten von Herrn Dr Frank March unterstützt. Es waren Lehrer aus dem Bereich Mechatronik und Elektrotechnik. Sie zeigten sich von der Gastfreundschaft und der materiell technischen Ausstattung der Schule sehr angetan.
Ueb Weiterlesen

Richtfest in Göschwitz – Fast null Energie nötig – 2010

richtfest201010Schon fast nicht mehr wiederzuerkennen ist das alte Gelände des Berufsschulzentrums in Göschwitz. Dazu wird auch die nagelneue Drei-Felder-Sporthalle beitragen, vor der gestern Richtfest gefeiert werden konnte. Jena. Die neue Drei-Felder-Sporthalle steht direkt am derzeit noch neu gestalteten Eingang zum Berufsschulzentrum. Im Juli des nächsten Jahres soll die Halle fertig sein und für den Sport genutzt werden. Neben den ca. 2000 Berufsschülern werden auch die Kinder der Göschwitzer Waldorfschule und Freizeit-Sportvereine, wie etwa die Handballer, hier Sport treiben. Gestern schwebte nun vor gut 150 Zuschauern die Richtkrone an dem bislang noch recht schmucklos aussehenden Gebäude in die Höhe. 15 Firmen arbeiten daran, allein neun aus Thüringen, wie Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter nicht ohne Stolz vermerkte. Weiterlesen

Thüringer Klöße im slowakischen Zvolen – 2010

10zwolen10Die zweite Herbstferienwoche nutzten vier Kolleginnen des Bereiches Ernährung / Hauswirtschaft für einen Lernaufenthalt an der „Fachschule für Hoteldienstleistungen und Handel“, einer der Partnerschulen des Staatlichen Berufsbildenden Schulzentrums Jena – Göschwitz, in Zvolen. Im Mittelpunkt standen das slowakische Bildungs- und Berufsinformationssystem beim Übergang von der Schule in die Berufsausbildung, Hospitationen im Fremdsprachenunterricht, Durchführung bilingualer Unterrichtseinheiten sowie die Planung konkreter Aktivitäten der Zusammenarbeit beider Schulen. Durchgeführt wurden Seminare zum Thema „Tee“ in englischer Sprache, zur Vorstellung deutscher Weinanbaugebiete, besonders des Anbaugebietes Saale – Unstrut und zur Vielfalt deutscher Biere. Weiterlesen

Besuch der J-Fiber GmbH Jena – 2010

fiber1Am 07. September 2010 besuchte die 14. Kasse des SBSZ Jena – Göschwitz, mit Fachrichtung „Assistent für Informatik“, die J-Fiber GmbH Jena. Der Besuch diente zur Weiterbildung innerhalb ihrer halbjährigen praktischen Ausbildung.  J-Fiber ist ein Teil der „Leoni Group“ und einer der weltweit führenden Glasfaserproduzenten. Der international agierende Konzern bietet Interessenten einen geführten Rundgang durch den Komplex (Anmeldung erforderlich). Begrüßt wurden die Schüler mit kühlen Getränken in freundlicher Atmosphäre.
Begonnen wurde mit einer Einführung in die Materie der Glasfaserherstellung. Dabei wurden Themen wie Beschaffenheit und Funktionsweise von Glasfaserkabeln angesprochen, auch die Einsatzgebiete derer und die tatsächliche Arbeit in diesem Betrieb, wurde ausführlich beschrieben. Weiterlesen

Schüler aus Milda zu Gast im Schulzentrum – 2010

milda1 Am Donnerstag, dem 16.09.2010, informierten sich die Schüler aus der „Freien Ganztagsschule Milda“ , die zu einem Informationspraktikum an unser Schulzentrum gekommen waren, über die Ausbildungsmöglichkeiten im Berufsfeld der Elektrotechnik/Elektronik. Der Fachlehrer, Herr Hans-Chr. Schmidt, informierte die Schüler über die Ausbildungsmöglichkeiten im Fachbereich, in dem in erster Linie Berufsfachschüler, die nach der Hauptschule die „Mittlere Reife“ erwerben wollen, ihre praktische Ausbildung erhalten. In drei Unterrichtsstunden konnten die Schüler sehen, wie fachgerecht Anschlussenden an den verschiedensten Leitungsmaterialien mit unterschiedlichen Verbindungstechniken hergestellt werden. Weiterlesen