Frohe Weihnachten

Wieder ist ein Jahr vorbei und Weihnachten steht vor der Tür. Es war ein zweites komisches Jahr, aber man sollte es positiv sehen. Es gibt schöne Erinnerungen, wie die glücklichen Gesichter der Schüler, die unsere Schule mit erfolgreichem Abschluss verlassen haben. Es gab schlechte, wie der fehlende Kontakt zwischen Lehrern und Schülern in der Zeit des Fernunterrichts zu Jahresbeginn. Dennoch positiv, man konnte in diesem Jahr viel lernen. Weitere Methoden des Unterrichtens und Lernens, man konnte gut die Menschen in der Gesellschaft beobachten und wie sie sich unter Stress verhalten. Man hatte mehr Zeit für die Familie und vielleicht wurden auch alte Hobbys aktiviert. Die große Hoffnung ist, dass wir durch die Erfahrungen vielleicht die eigentlichen Werte des Lebens erkennen und uns darauf konzentrieren. Was ist für uns wichtig? Wir hatten mehr Zeit darüber nachzudenken. Nun kommt Weihnachten und wir freuen uns auf schöne Tage mit der Familie. Leider ist mit Omikron noch kein Ende des Tunnels zu erkennen. Wir schaffen gemeinsam aber auch das. Vielleicht ist es das größte Weihnachtsgeschenk der letzten Jahre, was uns die Wissenschaft mit der Impfung beschert hat und vielleicht bekommen wir mit einer weiteren Steigerung der Impfquote die Pandemie endlich in den Griff. Die Hoffnung ist groß. Wir wünschen allen besinnliche Feiertag und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund und wir werden uns sicher im nächsten Jahr wiedersehen, wenn vielleicht auch zu anderen Zeiten als eigentlich geplant. Zu den eigenartigen Weihnachten nun noch ein kleines Gedicht.

Der Weihnachtsmann ist krank

Der Weihnachtsmann hat Covid
der greise Mann
so kann er nicht kommen
was machen wir dann

Was ist denn der Zweck
vom jährlichen Fest
man rennt und kauft ein
und ist dann gestresst.

Warum soviel kaufen
warum soviel essen
warum Rituale
was gibt´s nun stattdessen

Vielleicht mal besinnen
dem wirklichen Leben
dem Nächsten mal Liebe
und Herzwärme geben

Mal raus gehen und atmen
vielleicht mal spazieren
gemeinsam entspannen
die Seele massieren

Drum kommt zur Vernunft
und seid doch gescheit
benutzt den Verstand
es ist Weihnachtszeit

Verfasser: G. Legir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.