Gefrorene Ostereier – 2022.04.09

Im Rahmen unseres Erasmus+ Schwedenprojektes sind zwei Schüler der Fachschule Mechatronik über die Osterferien an unsere Partnerschule „Björknäsgymnasiet“ nach Boden gereist. Am Freitagabend kamen beide Schüler bei dichtem Schneetreiben auf dem Flugplatz Luleå an und wurden dort von unseren Kollegen Jenny und Richard abgeholt. Auf verschneiten Straßen ging es dann die letzten 40 km in die mit 17.000 Einwohnern viertgrößte Stadt von Norrbottens Län. Das erste Wochenende wurde bereits genutzt, um die Umgebung und die Hauptstadt des nördlichsten schwedischen Läns Luleå kennen zu lernen. Am meisten ist man dabei von dem immer noch bis zu 1 m hohem Schnee in dieser Region, bzw. von der hier zugefrorenen Ostsee, auf der man auch Schlittschuh fuhr, beeindruckt. In dieser Region, die auch zur Kulturregion Lappland gehört, liegt im Schnitt 6 Monate Schnee im Jahr.
Am Montag geht es dann zum ersten Praktikumstag. Das Praktikum absolvieren beide bei der Firma „Zeppelin Sverige“, einem Ableger des deutschen Zeppelin-Konzerns, der sich hier im Norden um die Reparatur und Wartung von Caterpillar Bau- und Bergbaumaschinen kümmert. Die Schüler werden sich insbesondere in die planmäßige Wartung von 84-Liter / 3500PS-Motoren für die 600-Tonnenkipper aus der Aitik-Grube in Gällivare integrieren und lernen, wie diese planmäßigen Arbeiten geplant, organisiert und durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.