Endlich wieder Schweden – 2021.09.20

Endlich wieder in Schweden, bzw. endliche wieder Erasmus.

Kurzfristig konnte unser Erasmusprojekt mit Schweden, welches eigentlich für Februar geplant und durch Corona ausgefallen war, organsiert und begonnen werden. Am Samstagmorgen sind nun 8 Schüler gemeinsam mit Frau Linnekogel zum Erasmusaustausch nach Boden in Lappland gestartet. Die Reise verlief im Vergleich zum Vorjahr unproblematisch und in Luleå angekommen, wurde die Truppe von den schwedischen Kollegen abgeholt. Am Abend wurde dann die Unterkunft im Vandrarhem bezogen, ein kleiner Stadtrundgang absolviert und es wurde noch eingekauft, denn die Truppe ist Selbstversorger. Selbstversorger heißt, dass man nun 3 Wochen lang gemeinsam in der Küche kocht, Mahlzeiten vorbereitet, den Tisch deckt und gemeinsam abwäscht.
Am Sonntag wurde dann die Truppe von den Schweden zu einer ersten Exkursion eingeladen. Es ging an die größte skandinavische Stromschnell, den Storforsen, bei der jede Sekunde 250 Kubikmeter Wasser (= 250 t) eine 60m hohe Schlucht hinunterstürzen. Nach dieser gewaltigern Impression wurde noch Rentierfleisch am Lagerfeuer gegrillt. Am Montag wurden dann die Schüler vom Björknäsgymnasium willkommen geheißen und im Anschluss besuchten die Schüler die Einsatzstellen für die Arbeit in den kommenden 3 Wochen. Beim Willkommen in der Schule erfuhren die Schüler in verschiedenenVorlesungen sehr viel über das Bildungssystem sowie über die Lernbedingungen in Schweden (kostenloses Essen, Busfahrt und ebenfalls kostenlose Laptops für jeden Schüler). Auch beim Besuch der Arbeitsstellen gab es vieles Neues und ließ teilweise die Münder weit offen stehen. Es wird aber noch viel mehr in den kommenden 3 Wochen geben – wir werden uns überraschen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.