Neuer Meilenstein – 2019.06.19

Umweltschule SBSZ Jena – Göschwitz setzt weiteren Meilenstein

Der Dienstag, 18.06.2019 ist für die Schüler und Lehrer sowie Unterstützer des SBSZ Jena – Göschwitz ein Feiertag. Auf dem Gelände des Berufsschulzentrums weihten Frau Ministerin Anja Siegesmund, TMUEN gemeinsam mit dem Schulleiter Herrn Frank Weingart und weiteren Förderern die Elektro-Ladestation ein. Mittels der Ladestation werden die aktuellen gesellschaftspolitischen Gedanken und fachwissenschaftlichen Bezüge gelebt. Es ist das Ziel des schulischen Fördervereins „Erneuerbare Energien in der Ausbildung“, Schüler, Lehrer und Gäste täglich an Möglichkeiten der E-Mobilität und des Umweltschutzes teilhaben zu lassen.

Den Bau der Ladesäule ermöglichten Spendengeldes der Stadtwerke Jena GmbH und des Landes Thüringens. Zur Inbetriebnahme trafen sich der Geschäftsführer Herr Zaremba der Stadtwerke Jena GmbH, Herr Müller von der Firma „gesundheitsfördernde Produkte“ – einem langjährigen Partner und Unterstützer des SBSZ Jena – Göschwitz sowie Herr Stüwe, Projektleiter Stadtwerke Jena GmbH. Der Schulleiter Frank Weingart dankte ebenfalls allen aktiv Mitwirkenden. Die Ladesäule wurde von 3 Auszubildenden der ASI GmbH Jena gemeinsam mit den Ausbildern aufgestellt. Am Berufsschulzentrum machten sich vor allem die Lehrer Wassil Dimitrow, Lutz Böttger und Heiko Nindelt für die Ladesäule und deren Nutzung durch schuleigene E-Bikes, E-Motorräder oder Autos verdient. Erinnert sei an das immer präsente SUN-E-Mobil oder das erste Elektroauto des Berufsschulzentrums. Zur Übergabe des Elektroautos konnten wir Frau Anja Siegesmund schon einmal begrüßen. Die Kollegen werden weiter die Verbreitung umweltschonender Einstellungen fördern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.