Schüler gewinnen den U-18-Preis der Sepsis CamPetition – 2017.09.20

Schüler des Beruflichen Gymnasiums gewinnen den U-18-Preis bei der Sepsis CamPetition
Die zwei Schülergruppen des Beruflichen Gymnasiums 2016 gewannen am 13.09.2017 den geteilten ersten Platz in der U18-Wertung bei dem Kurzfilmwettbewerb der Sepsis-CamPetition. Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Menschen auf die Sepsis (umgangssprachlich und veraltet: Weiterlesen

Energiegeladener Abschluss des Denkmalschutzprojektes

„Denkmal aktiv-Kulturerbe macht Schule“, so heißt die jährlich neu ausgeschriebene Projektinitiative der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Der Schulverbund aus drei Jenaer Schulen nahm in diesem Schuljahr an dem bundesweiten Projekt unter der Federführung unserer Schule teil. Als Schwerpunkt rückten in diesem Schuljahr die historischen Gebäude der Energieversorgung ins Blickfeld.Weiterlesen

Tagebuch der Biologieexpedition Lysekil

Tag 1 – 04.04.2016

bta_swe_04Die Biologieassistenten der Klasse CTA/BTA14 sind zu ihrer Expedition / Bildungsfahrt nach Lysekil in Schweden aufgebrochen bzw. am Zielort angekommen. Nach insgesamt 14 Stunden im Auto bzw. auf 2 Fähren erreichten die Schüler und Lehrer pünktlich die Kleinstadt an der Westküste zwischen Göteborg und Oslo. Schon während der Fahrt konnten die Schüler viele neue Erfahrungen sammeln. So waren zum einen die Fahrt über die Öresundbrücke, weiter das Weltkulturerbe GrimetonWeiterlesen

Auszeichnung „Umweltschule in Europa – 2015

dimi1Auszeichnung „Umweltschule in Europa/ Internationale Agenda-21-Schule“ 2014/2015 für SBSZ Jena-Göschwitz

Am 24.September 2015 wurde das SBSZ Jena-Göschwitz im Thüringer Landtag zusammen mit mehreren anderen Thüringer Schulen als „Umweltschule in Europa/ Internationale Agenda-21-Schule“ für die Umweltaktivitäten 2014/2015 ausgezeichnet.Die Auszeichnungsurkunde, das International Eco-Schools Award Certificate und die Umweltfahne 2015 überreichten Frau A. Siegesmund, Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz sowie Frau G. Ohler, Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport. Unser Schulzentrum wurde durch die Schüler der FSMT14 Björn Matzka Weiterlesen

Das SBSZ Jena-Göschwitz gewinnt Klimaschutzpreis – 2015

klima4Das SBSZ Jena-Göschwitz gewinnt beim Thüringer Klimaschutzpreis 5000,00 Euro

Mit der neuesten Entwicklungsstufe unseres SUN-E-Mobils und der aktuellen Idee des Nutzungsmodells „nachts tanken zu Hause (an der Steckdose), tagsüber nachladen durch das Licht (über die am Autodach montierten PV-Module) und damit die Reichweite bei 0% CO2 Ausstoß erweitern (Zero Emission Range Extender)“ praktisch umgesetzt werden. Diese Idee begeisterte auch die Jury der Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen, die den oben genannten Preis ausgelobt hatte.Weiterlesen

Projekttage FSMT14: Teil 2 – 2015

ptfsmt141 Projekttage FSMT14: Teil 2 – unser SUN-E-Mobil kann „Sehen und Hören“

Am 27. und 28. Mai haben die Schüler der Klasse FSMT14 unter der Leitung von Herrn Dimitrow die bereits eingebaute lokale Mess-und Anzeigetechnik am SUN-E-Mobil unter Betriebsbedingungen erfolgreich getestet.
Es konnten Ladeströme bis zu 3,5 A von den PV-Modulen gemessen werden.
Damit wurde die Möglichkeit für ein „Zero Emmission Range Extender“ praktisch nachgewiesen.
Weiterlesen

Bewerbung für Thüringer Klimaschutzpreis: Elektrokarren ohne Steckdose – 2015

emobil2015„Zero Emission Range Extender“ (Zere) heißt das Vorhaben, mit dem sich das Staatliche Berufsbildende Schulzentrum Jena-Göschwitz um den Klimaschutzpreis bewirbt. Die Vorarbeit dazu rollt schon gelegentlich auf Schulhöfen in Jena und Umgebung: Das „Sun E-Mobil“ ist ein Elektro-Golfkarren, der mit Photovoltaik-Modulen auf dem Dach nachgerüstet wurde, um neben der Nacht-„Betankung“ an der Steckdose auch tagsüber Strom nachzuladen und damit die Reichweite zu vergrößern. Für Kinder und Schüler soll mit dem Fahrzeug die Elektromobilität erlebbar gemacht und gleichzeitig die Machbarkeit des Zere-Modells untersucht und praktisch umgesetzt werden, so SBSZ-Lehrer und Projektleiter Wassil Dimitrow. Und ganz praktisch dient das Sonnenstrom-Mobil den Hausmeistern des Schulzentrums als umweltschonendes Weiterlesen