Emma – Fremdsprachenassistentin 2013-2014

emmaHello!
My name is Emma and I am from Glasgow, Scotland. I currently study Interpreting and Translating at Heriot-Watt University in Edinburgh, which means I spend most of my time in the city of Edinburgh, and I absolutely love it there. I am currently in my third year of University, which is used as the year abroad, and that is why I am here with you all for a year. I am so excited to be here, and so far, with particular thanks to my mentor teacher Bianca and the other teachers I have been working with, I am settling in very well!
I am very family orientated. In my free time I love hanging out with my twin sister, and with my family and friends. I am quite sporty and I particularly enjoy going to the gym, horse-riding and swimming. I also enjoy meeting new people, travelling, and experiencing new cultures, so I cannot wait to explore Germany this year.
For those of you who don’t have classes with me, feel free to come and talk to me (in English or German) or ask me for help anytime you like, you will find me in room 01.01.02!

Training zur interkulturellen Sensibilisierung – 2013

sensiTraining zur interkulturellen Sensibilisierung mit der Fachstelle Interkulturelle Öffnung Jena

Am Donnerstag, den 22.8.2013 fand sich ein Teil der Lehrer/innen der A3 zu einer Weiterbildung mit dem Thema der interkulturellen Sensibilisierung zusammen. Auf praktische Weise näherten wir uns dem Thema und arbeiteten an unseren interkultureller Kompetenzen, um uns fit zu machen in einer durch Vielfalt geprägten Gesellschaft/ Schule handlungsfähig zu sein. weiterlesen

Verabschiedung unseres Fremdsprachenassistenten – 2013

Am Freitag, dem 31.05.2013 wurde unser diesjähriger Fremdsprachenassistent Adam Gordon in einer kleinen Feierrunde von Schulleiter und Kollegen verabschiedet, bei der auch Adams Eltern, Mr. und Mrs. Gordon, zugegen waren. Herr Sillmann dankte ihm für die geleistete Arbeit und lobte sein besonderes Engagement mit den Worten: ,,Du warst einer unserer besten Fremdsprachenassistenten, wenn nicht der beste!” Als kleine Erinnerung an unsere Schule überreichte ihm seine Betreuerin Frau Mucke einen Fußball.
Adam bedankte sich für die schöne Zeit in Jena und versprach bald wiederzukommen, da er hier viele Freunde gefunden habe. weiterlesen

Adam – Fremdsprachassistent 2012-2013

adamHi, my name is Adam, I’m 20 years old and I come from a small village near Birmingham in England. I am currently studying French and German at Warwick University, which is not far from where I live. This year I will be living in a WG not far from Jena-Göschwitz. I am very sporty and also musical. I play football regularly in England, and am also hoping to join a football team here in Jena. It is my aim to see lots of football matches here in Germany (so if you have any recommendations, let me know which teams are the best!). I also play squash and go running. I play violin and piano, but it’s been a couple of years since I played regularly! weiterlesen

Mallory Clarke – Fremdsprachassistentin 2011-2012

clarkeHello! My name is Mallory Clarke, and I’m from the port city of Halifax, Nova Scotia, which lies on the very east coast of Canada. I’ll be the new language assistant for the year, and am very much looking forward to it. I’m excited to be back in Thuringia after living in Weimar nearly two years ago for only a month, but the area is beautiful, and the trees are very comforting after living amongst only concrete for nearly four months. I look forward to learning more about the colloquialisms and quirks, and hopefully introducing everyone to a few Canadian eccentricities. weiterlesen

Gemeinsam mit Tartu und Porto

porto079In der Woche vom 03. Mai 2011 bis 10. Mai 2011 fand das sechste und letzte Treffen innerhalb des Partnerschaftsprojektes mit den Schulen aus Tartu und Porto statt.

Das Projekt trägt den Titel “Fachübergreifend die Beobachtung und Auswertung von Unterricht fokussieren und verbessern”.
Es trafen sich 8 Pädagogen in Porto. Die estnischen und deutschen Kollegen hospitierten gemeinsam Unterrichtsstunden der portugiesischen Gastgeber.
Schwerpunkte der Beobachtungen waren: weiterlesen

“Die Hälfte der Erdnussdose ist reines Fett!” – 2011

dge3“Die Hälfte der Erdnussdose ist reines Fett!”
– ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) –
Unter Organisation der Schulsozialarbeit und mit tatkräftiger Unterstützung von Studentinnen aus dem Projekt “STEP” der DGE-Sektion Thüringen war es auch in diesem Schuljahr wieder möglich, im November 2010 und im Mai 2011 mit Schülerinnen und Schülern der Berufsvorbereitung und der Ausbildungsklassen über die Thematik “Versteckte Zucker und Fette in Lebensmitteln” ins Gespräch zu kommen. Aber weil “nur darüber reden” ja bekanntlich nicht sehr effektiv ist, wurden die theoretische Grundlagen anhand von spielerischen Methoden für die Jugendlichen greifbar gemacht. So mussten sie zum Beispiel schätzen, wie viel Zuckerwürfel sich in einer Flasche Ketchup befinden, oder wie viel Teelöffel Fett ein “BigMac” enthält. weiterlesen